Ghostwritings

Die Perspektive wechseln

Beim Ghostwriting versetze ich mich in die unterschiedlichsten Charaktere. Ob es dramatische Schicksale sind, außergewöhnliche Lebensläufe oder besondere Erfahrungen – immer soll es im Buch so klingen, als würde der Betreffende selbst erzählen. Das heißt: Ich muss mich sehr auf ihn einlassen, gleichzeitig aber die Erfordernisse des Buchs im Auge behalten. Es ist stets eine spannende Gratwanderung.

Auch wenn es die Geschichten anderer Menschen sind: Ich bringe immer viel Eigenes ein. Meine Erfahrungen, meine Fantasie, meine Professionalität stecken in den Manuskripten. Deswegen sind Ghostwritings eine sehr persönliche Angelegenheit – für die Autoren ebenso wie für mich.

AUSWAHL MEINER GHOSTWRITINGS

  • Nariman Hammouti-Reinke: „Ich diene Deutschland“, Rowohlt
  • Timo Ameruoso: „Zum Aufgeben ist es zu spät!“, Rowohlt
  • Peter Brem: „Ein Leben lang erste Geige“, Rowohlt
  • Anja Lauckner: „Schwarz steht mir einfach nicht“, Ludwig
  • Nadia Qani: „Ich bin eine Deutsche aus Afghanistan“, Krüger
  • Antoine F. Goetschel: „Tiere klagen an“, Scherz/Fischer TB
  • Urs Meier: „Du bist die Entscheidung“, Scherz/Fischer TB
  • Julia von Weiler: „Im Netz“, Herder
  • Detlef Pape u.a.: „Schlank im Schlaf“, GU
  • Barbara Becker: „Mein Pilates-Programm“, Econ
Post by mw-admin

Comments are closed.